×
"Show Menu"
corner

Olivias magische Kunstwerke

Ein Katalog magischer Waren und Verzauberungen.

Inhaltsverzeichnis

  1. Waffenverzauberungen
  2. Verzauberungen für Rüstungen und Gewänder
  3. Magische Gegenstände
  4. „magische Getränke“ – Tees

Neben Verzauberungen und magischen Gegenständen werden auch – je nach Lagerbestand – magische Reagenzien wie Runen, arkane Stäube und Essenzen angeboten. Auch Tees aus allen Ecken Tamriels finden sich nun im Sortiment.

Bei Interesse fragt einfach nach.

Besuchen Sie auch das magische Atelier in Wegesruh. Für eine Besichtigung oder individuelle Beratung vereinbaren Sie bitte einen Termin. Gerne nehme ich mir Zeit für Ihre Anliegen und Ideen.

Olivia Bates
~ Verzauberin der Magiergilde ~

Neueste Ergänzungen

Eine Auswahl exklusiver Tees aus allen Ecken Tamriels ist nun verfügbar. Gerne können Verkostungstermine vereinbart werden.

Glasblumen sind magische Glücksbringer, die geringe, aber spürbare Effekte auf ihren Träger haben solang er sie offen am Revers trägt. Diese preiswerten magischen Gegenstände eignen sich auch ideal als Geschenke. Die Kollektion wird nach und nach erweitert.

Bisher nur in geringer Stückzahl vorhanden – und daher noch nicht im regulären Katalog – kann nun auch der noch wenig bekannte Nebelstoff aus den Nebelbergen erworben werden. Dieser magisch behandelte Wollstoff ist warm wie Wolle und fühlt sich an wie Seide. Ideal für die kalte Jahreszeit. Der Stoff ist robust und kann nachträglich gefärbt werden. Durch seine magischen Eigenschaften, passen sich Gewänder aus diesem Stoff stets der Größe des Trägers an.

Waffenverzauberungen

Im folgenden Kapitel werden alle zur Verfügung stehenden Waffenverzauberungen aufgeführt.

Bitte bedenkt, dass manche Waffenverzauberungen nur an bestimmte Personen und Institutionen ausgegeben werden.

Aufgrund der teuren Herstellung werden Waffenverzauberungen nur auf Bestellung angeboten.

Verteidigung

Mit Bildern von Schilden und Schutzzeichen sind Waffen mit dieser Verzauberung bedeckt. Sie führen die Hand Ihres Meister so, dass er selbst Pfeile und Bolzen abzuwehren vermag. Ihr Nachteil ist, dass sie nur schwer für Angriffe geeignet sind, wehren sie sich doch fast schon dagegen, für solche Manöver genutzt zu werden. So mag es passieren, dass der Waffenarm sich wie unter Wasser bewegt. Fürwahr, man mag fast meinen ein Schild sei da nützlicher.
(20 Gold)

Untotenfluch

Nur Hämmer, Knüppel, Flegel und sonstige Wuchtwaffen können mit dieser starken Verzauberung ausgestattet werden. Unscheinbar und normal wirken diese, doch im Kampf gegen Untote zeigen sie Ihre wahre Macht. So vermögen sie den Fluch des Untotes zu durchbrechen wenn das Opfer nicht im Willen stärker ist als der Angreifer. Es bleibt eine nunmehr normale Leiche zurück. Im Kampf umgibt eine graue, dunkle Aura diese Waffe, welche aufleuchtet sobald sie untotes Gezücht trifft.
(125 Gold)

Loderndes Feuer

Durch ein Befehlswort ausgelöst umzügeln Flammen diese Waffe. Die Flammen selbst sind für den Träger absolut ungefährlich, jedoch nicht für dessen Feinde. Sie mag Metall erhitzen und Haut und Haare in Flammen aufgehen lassen. Auch dient sie als Lichtquelle, ähnlich einer Fackel. Gegen Kreaturen der Feuerebene ist sie nutzlos, sogar gefährlich. Verbrennt Ihr Schlag sie doch nicht sondern mag sie sogar heilen. Diese Verzauberung vermag man auch auf Armbrust und Bogen anbringen, wird dies getan, so wird jeder Pfeil und Bolzen zu einem flammenden Geschoss.
(100 Gold)

Scharfes Auge

Jene Verzauberung kann und wird nur auf Fernkampfwaffen gewirkt, im Verlauf der  Verzauberung wird hierbei die Waffe mit dem Symbol eines eckigen Auges gezeichnet. Sie erlaubt dem Schützen genauer zu treffen, selbst über größere Entfernungen, hilft es Ihm doch beim Zielen.
(120 Gold)

Schärfe

Einfach ist diese Verzauberung und zweckmäßig, verleiht sie der Waffe, es muss eine Klingenwaffe sein, ewig und wahre Schärfe. Nie wird sie stumpf oder bricht ein Stück ab. Ihr Klingenrand wirkt auch meist heller als der Rest der Waffe und reflektiert auch das kleinste Stück Licht.
(150 Gold)

Blitz

Mit Symbolen von Gewittern und Blitzen sind solche Waffe gezeichnet und Blitze umspielen die Klingen und Köpfe solcher Waffen. Blitze welche für den Träger ungefährlich sind. Trifft eine solche Waffe einen Feind so entlädt die Waffe dabei einen Blitz, welcher schwerste Verbrennungen verursachen kann und willensschwache Opfer als eine verbrannte Leiche zurück lässt. Wird eine Fernkampfwaffe damit verzaubert so wird jeder Bolzen, Pfeil oder Kugel zu einem kleinen Blitz.
(200  Gold)

Schild- und Rüstungsverzauberungen

Im Gegensatz zu Waffenverzauberungen dienen Rüstungsverzauberungen dem Schutz des Trägers.

Da man damit weniger Schindluder treiben kann, werden Rüstungsverzauberungen für Jedermann angeboten, der sie sich leisten kann.

Pfeile reflektieren

Schilde die damit belegt werden sind mit den Bildern von Raben, Kuckucks oder anderen Trickservögeln versehen. Konzentriert sich der Träger des Schildes nun auf ankommende Geschosse wie Bolzen, Kugeln oder Pfeile kann er damit Geschosse reflektieren und sie somit zurückschicken. Gegen Ballistenbolzen oder Felsbrocken bringt dies nichts.
(150 Gold)

Kommandant

Versehen mit zwei gekreuzten Schwertern, kann diese Verzauberung nur auf schwere Rüstungen angebracht werden. Sie erlaubt Ihrem Träger seine Truppen zu motivieren und Ihre Moral zu heben, selbst wenn er kein Talent dafür besitzt.
(50 Gold)

Berater

Normale und gepolsterte Kleidung eines Beraters oder Höflings werden gerne damit verzaubert und dienen dem Zweck seinen Verstand und seine Menschenkenntnis zu schärfen. Versehen sind diese Kleidungen mit zwei Augen in einem Kreis.
(50 Gold)

Jäger

Leder- und Kettenrüstungen können damit versehen werden und dienen Ihrem Träger bei der Jagd, so kann er sich einfacher verstecken und vermag es besser in der Wildnis zu überleben. Versehen sind solche Rüstungen mit dem Kopf von Eber und Hirsch.
(35 Gold)

Ritter

Ein Symbol für Ehre und Ruhm sind Rüstungen die das Zeichen des Falken über einen Schwert tragen und damit von dieser Verzauberung künden. Doch nur Plattenrüstungen vermögen damit verzaubert zu werden. Solche Rüstungen schützen noch besser gegen weltliche Angriffe und sie wiegen weniger als man erwartet.
(150 Gold)

Magister

Magier und Zauberer suchen Macht und Wissen, diese Verzauberung hilft Ihnen dabei. Sie hilft Ihrem Träger dabei Magie zu wirken und Forschung zu betreiben. Doch nur Roben können damit belegt werden. Versehen sind sie mit dem Zeichen einer schwarzen Katze, die auf Ihrer Stirn einen silbernen Stern trägt.
(100 Gold)

Geistwandler

Geschaffen gegen die Untoten, schützt diese Verzauberung vor ihren Angriffen. So vermag man es, selbst den Schlag eines untoten Kolosses zu überstehen, schwer verletzt aber zumindest lebend. Gezeichnet sind diese Rüstungen mit der Orchidee, der Blume der Toten. (80 Gold)

Söldner

Söldner gehören zu den unbeliebtesten Soldaten, aber solange man sie bezahlt, dienen sie auch. Diese Verzauberung ist genau auf solche Leute zugeschnitten und lässt Ihre Träger größer und stärker wirken damit diese besser andere einschüchtern können. Auch hilft Sie Ihnen beim Reiten, so dass sie nur schwerlich aus dem Sattel fallen.
(35 Gold)

Blenden

Nur Schilde, aller Art, können mit dieser Verzauberung belegt werden. Doch dann glänzt es immer wie poliert, egal unter welchen Bedingungen. Spricht der Träger nun das Zauberwort so sondert es ein glänzendes Licht aus, welches alles vor dem Schild zu blenden vermag. Zweimal täglich vermag ein Träger dies zu tun.
(75 Gold)

Magische Gegenstände

Das Verzauberungshandwerk ist eine kreative Kunstform. So werden allerlei magische Gegenstände und Artefakte erfunden und die Möglichkeiten sind beinahe grenzenlos. Mit dem richtigen Geldbeutel mag die Vorstellungskraft die einzige Grenze sein.

Wunschring

Dieser Ring besteht aus einem goldenen Band mit einem kunstvoll geschnitzten Löwenkopf der einen kleinen Edelstein in seinem Maul hält. Egal wie sehr man es versucht, der Edelstein kann nicht zugeordnet werden, in der Tat scheint er bei genauerer Beobachtung seine Farben zu verändern.
Wirkung: Dieser Ring erhöht die Kraft, Konstitution, Geschicklichkeit, Intelligenz, Weisheit oder das Charisma des Trägers, je nachdem was er sich wünscht, jedoch nicht mehr als eines davon auf einmal. Die Eigenschaft kann nur einmal am Tag geändert werden. Tut man dies, so erhöht er eine Stunde keinen Wert, während die Magie im Ring sich umformt.
(100 Gold)

Ring der geisterhaften Duelle

Dieser Silberring besteht aus verdrehtem Metall und ist mit Bildern von Waffen und humanoiden Kreaturen die kämpfen bedeckt. Der Ring erlaubt es seinem Träger sich selbst unsichtbar zu machen. Als gespenstischer Umriss bleibt er jedoch teilweise sichtbar. Der Effekt hält bis zu 10 Minute an. Ein Ring der geisterhaften Duelle kann einmal verwendet werden, danach verschwindet er. (50 Gold)

Amulett des Rückrufs

Es handelt sich hierbei um poliertes Silber, umgeben von einem Ring aus Platin. Eine Reihe von Kugeln in verschiedenen Größen ist in die Flache Seite eingelassen, Im Zentrum sitzt das Zeichen eines Mondes am Himmel.
Der Träger kann sich damit dreimal an einen festgelegten Ort zurück teleportieren wenn er das Zauberwort spricht. (50 Gold)

Endlose Blumenpracht

Es handelt sich hierbei um eine Auswahl von Blumen, die magisch verzaubert wurden damit sie nicht vergehen. Ideal als Geschenke für entfernte Liebschaften oder für Leute ohne grünen Daumen. Als Sträuße und Kränze verfügbar. (20 Gold)

Greifenherz

Es handelt sich um eine kleine Greifenstatuette aus Silber, mit Augen aus Rubinen.
Diese geschliffenen Rubine scheinen durch ein inneres Glühen zu glänzen. Jeder der die Statuette hält wird von einem Gefühl der Wärme durchflutet, als wäre alles gut auf der Welt. In Dunkelheit leuchten die Rubine heller auf und beleuchten einen Radius von 5 Schritt in einem rötlichen Licht, hierzu muss es aber von jemanden gehalten werden.
Einmal am Tag kann der Träger, so er die Statuette in der Hand hält, mit einem Zauberwort auf sich selbst den Zauber „Fliegen“ wirken. Während der Zauber anhält muss er die Statuette in der Hand behalten oder der Zauber wird aufgelöst.
(250 Gold)

Siebenmeilenstiefel

Solche Stiefel sind innen weich und komfortabel, sie erhöhen die Geschwindigkeit mit der sich der Träger fortbewegt massiv und so kann er bequem mit einem schnell trabenden Pferd mit halten. Jedoch können sie nur einmal am Tag für drei Stunden aktiviert werden. In dieser Zeit ist es dem Träger auch unmöglich still zu stehen.
(80 Gold)

Kelch der Opalstimmen

Dieser Kelch ist ein 30 Zentimeter hoher Becher aus Silber der am Fuß mit Opalen besetzt ist. Wer sauberes Wasser aus diesem Kelch trinkt erhält für die nächsten Minuten eine magische Verbesserung seines Charismas. Beliebt bei Barden, wird er auch bei diplomatischen Bemühungen gerne genutzt.
(500 Gold)

Magische Laterne

Eine magische Laterne die 10 Minuten warmes Licht aussenden, wann immer man sie schüttelt.
(50 Gold)

Ring der geringen Veränderlichkeit

Ein schlichter Silberring mit dem man eine Eigenschaft seiner Erscheinung mittels Illusionsmagie ändern kann, es darf nur etwas kleines sein, wie die Nasenform oder die Augenfarbe. Die gewählte Eigenschaft kann nur einmal am Tag verändert werden. Doch Vorsicht: Zauberkundige können diese Illusion leicht durchschauen.
(100 Gold)

Schneeglöckchen der Rechtschaffenheit

Diese Glasblume in Form eines Schneeglöckchens schützt seinen Träger vor Bösem, so er die Blume am Revers trägt.
So bekommt der Träger ein flaues Gefühl im Magen wenn sich jemand mit böser Absicht auf wenige Meter nähert.
Es kann immer nur eine Glasblume zeitgleich getragen werden.
(20 Gold)

Tulpe der Verständigkeit

Diese Glasblume in Form einer Tulpe stärkt die charismatische Ausstrahlung und Geduld des Trägers, so er die Blume am Revers trägt. Gilt besonders im Umgang mit dem anderen Geschlecht. Es kann immer nur eine Glasblume zeitgleoich getragen werden. (20 Gold)

Gänseblümchen der Aufmerksamkeit

Diese Glasblume in Form eines Gänseblümchen schärft die Sinne des Trägers und lässt ihn wachsamer werden. So kann er etwas schärfer sehen und besser hören, auch seine Aufmerksamkeit ist gestärkt.
Es kann immer nur eine Glasblume zeitgleich getragen werden. (20 Gold)

Diadem der Verführung

Ein kunstvolles Platin-Diadem mit mehreren Saphiren. Die Trägerin umgibt eine Illusion wodurch sie auf andere reizvoller, verführerischer, geradezu anziehend wirkt. (220 Gold)

Halskette der großen Gefühle

Zwei schlichte Silberhalsketten, eine mit einem kleinen Schlüssel als Anhänger, die andere mit einem Schloss. Die beiden Personen die sie tragen können die Gefühlswelt des anderen wahrnehmen. Dieser Effekt ist intensiver je näher sie sich sind und verblasst mit Entfernungen. Legt man den Schlüssel ins Schloss, sind sie von den eigenen Gefühlen kaum noch zu unterscheiden. (60 Gold)

Magische Getränke - Tees

Teegetränke gelten nicht grundlos als magische Tränke.

Vielen Tees werden heilende, reinigende oder stimmungsaufhellende Eigenschaften zugeschrieben – und zusätzlich schmecken sie auch noch gut.

Die hier angebotenen Tees sind eine handverlesene, exquisite Auswahl von Teepflanzen aus vielen Ecken Tamriels. Da ich sie nur verkaufe und nicht selbst herstelle, versuche ich viel Hintergrundwissen zur Herkunft und den regionalen Besonderheiten zu vermitteln. Daher wird neben dem Geschmacksprofil und etwaigen Wirkungen auch immer die Region, die Erntezeit und die verwendeten Pflanzenteile angegeben.

Arten von Tee

Alle Teearten stammen von der selben Teepflanze und unterscheiden sich lediglich in der Verarbeitung der verwendeten Blätter.

Bei grünem Tee werden nach dem Pflücken die Teeblätter mit Dampf behandelt, anschließend werden sie von Hand gerollt und schließlich getrocknet. Durch diese schonende Behandlung bleiben die Inhaltsstoffe weitgehend intakt.
Der Geschmack wird von mild über blumig bis herb bitterlich recht unterschiedlich.

Postfermentierter Tee (Pu‘ Erh Tee) wird wie grüner Tee verarbeitet, jedoch werden die Blätter nach dem Rollen mit einem wässrig gelösten Teepilz behandelt, der auf die allmählich trocknenden Blätter einwirkt. Mit der Pilzbehandlung ist gleichzeitig auch eine natürliche Konservie­rung über viele Jahre hinweg gegeben.

Halbfermentierter Tee (Oolong) wird von Hand gezupft und in Bastkörben für einige Stunden gewelkt. Durch Schütteln der an frischer Luft aufgehängten Körbe wird eine Eigenerwärmung verhindert.
Nach Beendigung des Welkens werden die dunkel verfärbten Blätter von Hand gerollt, dann erfolgt die Trocknung in heißen Pfannen. Gegenüber grünem Tee zeigt Oolong eine farb- und geschmacklich etwas kräftigere, gelegentlich auch fruchtig wahrnehmbare Note. Der Geschmack fällt je nach Sorte malzig­brotig, fruchtig pfirsichduftig oder orchideenduftig aus. Die Farbe variiert von grüngolden über bernsteingolden bis tieforange.

Vollfermentierter schwarzer Tee wird lange gewelkt und mit wohl dosiertem Druck gerollt, wodurch die Blätter ihre Säfte freigeben und zerrissen werden. Anschließend werden die Blätter gelüftet, geschüttelt und gesiebt. Im weiteren Verlauf werden die Blätter bei hoher Luftfeuchtigkeit und Wärme fermentiert und abschließend getrocknet. Schwarze Tees gelten als kräftiger, erdiger und stärker, besitzen jedoch nicht mehr die reinigende-heilende Wirkung von grünem Tee. Allerdings wirken sie belebender.

Khajiitischer Bratapfel (schwarzer Tee)

Teeart: Schwarzer Tee
Region: Knurr’ka, Schnittermark
Erntezeit: Herbst 2Ä 586
Pflanzenteile: Junge Blätter

Dieser sonnengetrocknete Tee stammt aus meiner letzten Herbstreise in die Schnittermark und kommt aus der Region um Knurr‘ka, die für khajiitischen Tee berühmt ist.

Die Legende um diesen Tee will es, dass die Arbeiter die den grünen Tee gerade zum Trocknen ausgelegt hatten wegen eines Angriffs fliehen mussten.

Als sie jedoch zurückkamen fanden sie den Tee von der Sonne getrocknet schwarz und oxidiert vor, so galt er als ungenießbar. So entschied man sich den Tee über Pinienholz zu räuchern um den Geschmack zu überdecken.

Farblich erinnert der Tee an Honigwachs und duftet nach getrockneten Pfirsichen, Milchschokolade, Gewürzen und grösterter Banane. Er schmeckt nach dunklem Toffee, geräucherter Apfelschale und Papayas sowie Bockshornklee.

Wie viele Tees aus dieser Gegend ist auch dieser ein gutes Digestif und wirkt beruhigend, weswegen er gern vor dem Schlafengehen getrunken wird.

Probierpäckchen (5g): 20 Gold
Beutelchen (30g): 100 Gold
Dose (100g): 375 Gold

Hallins Trost (schwarzer Tee)

Teeart: Schwarzer Tee
Region: Bangkorei
Erntezeit: Frühling 2Ä 586
Pflanzenteile: bis zum dritten Blatt

Dieser Tee stammt aus einer noch jungen Plantage aus der Bangkorei, eine Region die nicht unbedingt Teeanbau berühmt ist. Doch überzeugte mich das Ergebnis als sich während einer Sommerreise die Region besuchte. Dieser Tee ist wie sein Land, er verbindet schroffe, trockene Hügel und Ebenen, grüne Wälder und rothwardonische Einflüsse.

Die Farbe des Tees erinnert an Blutorangen und der duftet nach Pflaumenwein und Kirschen. Geschmacklich erinnert er Feigen, Heu, feuchte Steine sowie Puderzucker und einer bitteren Kräuternote, abgerundet mit einer zarten Honigsüße. Dieser Tee wirkt beruhigend und entspannend.

Probierpäckchen (5g): 15 Gold
Beutelchen (30g): 80 Gold
Dose (100g): 270 Gold

Entenscheiße (Oolong)

Teeart: Oolong Tee
Region: Morgenrot, Auridon
Erntezeit: Frühsommer 2Ä 584
Pflanzenteile: ältere Blätter (3. und 4. Blatt)

Um den Namen erstmal zu klären: Einer Legende nach fand ein Bauer diese Teepflanzen mit ihrem einzigartigen Duft und Geschmack und wollte nicht, dass andere Bauern diese Pflanzen nutzen. Um andere Bauern fernzuhalten, streute er Gerüchte, dass der Boden, welcher von leicht braun-gelblicher Farbe ist, voller Entenexkrementen sei. Es hat nicht wirklich geklappt, da inzwischen auf ganz Auridon dieser Tee verbreitet ist.

Die Blätter duften nach Himbeermarmelade und geröstetem Brot. Der gold-gelbe Aufguss ist cremig und schmeckt nach getrockneten Himbeeren, Macademianüssen und Wasserjasmin. Dieser Tee ist mild und belebend.

Probierpäckchen (5g): 10 Gold
Beutelchen (30g): 55 Gold
Dose (100g): 185 Gold

Honiggold (Oolong)

Teeart: Oolong Tee
Region: Mathiisen, Auridon
Erntezeit: Frühling 2Ä 586
Pflanzenteile: junge und ältere Blätter (1. bis 4. Blatt)

Diese Tee entsteht nahe des Mathiisen-Anwesens und ist ein wahrer Heiltrank.
Er ist gut gegen Stress und Bluthochdruck, stärkt die mentale Gesundheit und fördert die Kreativität. Auch gegen einen handfesten Karter weiß er sich zu beweisen.

Die Blätter duften nach Aprikosenmarmelade, nassem Holz und einer gewissen Malzigkeit. Der Aufguss ist golden wie Honig und schmeckt nach einem Sommerregen auf den Straßen Himmelwachts, Kastanienhonig und Aprikosen. Er verschafft ein wohliges Gefühl, das noch lang nach dem Trinken anhält.

Probierpäckchen (5g): 15 Gold
Beutelchen (30g): 80 Gold
Dose (100g): 270 Gold

Sommertag im Wald

Teeart: Oolong Tee (mit weiteren Zutaten)
Region: Anfurt, Grahtwald
Erntezeit: variiert
Pflanzenteile: variiert

Diese Teemischung basiert auf einem Oolong Tee aus Grahtwald, dem Ginseng, Lakritze und Aprikosenstückchen zugesetzt wurden. Durch diese Zusätze ist der Tee stimmungshebend, kreativitätsfördernd, fokussierend und macht schlichtweg glücklich.

Dankbarerweise schmeckt er auch noch wundervoll. Der kirschrote Aufguss duftet nach Aprikosen, Kondensmilch und Blumen. Im Geschmack besticht er durch Aprikosen, Marzipan und eine leichte, pflanzliche Süße.
Der Tee macht glücklich, wirkt erhebend  und vermittelt ein langanhaltendes Wohlgefühl.

Probierpäckchen (5g): 10 Gold
Beutelchen (30g): 55 Gold
Dose (100g): 185 Gold

Die Klanmutter und der Graf

Teeart: Oolong, Rooibos, Bergamotte
Region: Grünhügel, Schnttermark
Erntezeit: Herbst 2Ä 586
Pflanzenteile: variiert

Es steht außer Frage, dass der „graue Graf“ eine Teemischung ist, die viele Liebhaber hat. Die Citrusnoten der Bergamotte überdecken die bitteren Noten des Schwarztees minderer Qualität.

Doch da ich nur Tee höchster Qualität verwende, ist ein solches überdecken nicht notwendig und so möchte ich die Bergamotte mit einigen Teeproben und spielte mit den Geschmäckern. Dabei entstand eine Mischung die die Vanillenoten des Rooibos und das Whiskyfass-Holz des Oolong mit der kühlen Frische der Bergamotte verbindet. Beide Teesorten stammen aus der letzten Herbstexpedition und kommen aus Grünhügel in der Schittermark.

Dieser Tee duftet nach Citrus, Vanille und Kirschholz. Die Farbe des Aufgusses erinnert an Cognac und der Tee schmeckt nach Citrus und wärmender Vanille sowie Whiskynoten und zarten Noten von salzigem Toffee. Der Tee hat eine befriedigende Wirkung, bleibt aber leicht und beschwert nicht.

Probierpäckchen (5g): 10 Gold
Beutelchen (30g): 55 Gold
Dose (100g): 185 Gold

Melonensamen-Käsekuchen (Grüner Tee)

Teeart: Grüner Tee
Region: Grünhügel, Schnittermark
Erntezeit: Herbst 2Ä 586
Pflanzenteile: Sehr junge Blätter und mittlere Blätter

Dieser grüne Tee wird seit etwa 300 Jahren in der Region um Grünhügel in der Schnittermark angebaut und bricht alle Regeln die sonst für grünen Tee gelten. Die Ernte dieses Tees unterscheidet sich sehr von der üblichen Methode.

Zuerst werden mittelgroße Blätter geerntet, ihre Stiele aber an der Pflanze lassen, um einige Tage später die frisch daraus in entsprossenen, runden, kleinen Blätter zu ernten. Zudem gilt im Gegensatz zu den meisten Teesorten hier die Herbsternte als die bessere des Jahres.

Der helle zitronengelbe Aufguss duftet nach frischem Gras, gebackenen Süßkartoffeln und süßer Pastete. Der Geschmack wandert von anfänglich gebackenen Süßkartoffeln und Melonensamen hin zu Erdbeerkäsekuchen und einer leichten Citrusnote.

Das erfrischende, anregende und doch warum umarmende Gefühl, dass dieser Tee vermittelt, eignet sich perfekt für einen entspannten Start in den Tag.

Probierpäckchen (5g): 15 Gold
Beutelchen (30g): 80 Gold
Dose (100g): 270 Gold

Federleicht

Teeart: Pu’Erh Tee (mit gealterten Orangenschalen)
Region: Khenartis Rast
Erntezeit: variiert
Pflanzenteile: variiert

Dieser gealterte Pu’Er Tee wurde in ausgehöhlten Orangen gealtert und mit Orangenschale vermischt. Dies ist ein altes khajiitisches Rezept und wird nach einem deftigen Mal serviert um die Verdauung anzuregen. Entsprechend wirkt dieser Tee reinigend und verdauungsfördernd.

Die Blätter duften nach Holz und Mandarinen, der Aufguss erinnert farblich an sehr dunklen, alten, braunen Rum. Der Geschmack überzeugt mit gerösteten Pflaumen, gebrannter Vanille und getrockneten Orangen.

Probierpäckchen (5g): 10 Gold
Beutelchen (30g): 55 Gold
Dose (100g): 185 Gold

Jadeschwert (Grüner Tee)

Teeart: Grüner Tee
Region: Knurr’ka, Schnittermark
Erntezeit: Herbst 2Ä 586
Pflanzenteile: Junge Blätter und Stiele.

Dieser junge grüne Tee stammt aus der letzten Herbstreise in die Schnittermark und kommt aus der Region um Knurr’ka. Es handelt sich hierbei um den wichtigsten und bestverkauften Tee der Region, der schon vor 900 Jahren urkundlich erwähnt wurde.

Der Aufguss erinnert farblich an unreife Limonen und duftet nach Spargel sowie Spinat und Blumen auf Frühlingswiesen. Der Tee schmeckt nach frisch gemähtem Gras und Spargelnoten die jedoch ins süße übergehen, sowie erfrischende Sternenfrucht und Kürbissamen. Der Tee hat eine entspannende und inspirierende Wirkung.

Probierpäckchen (5g): 15 Gold
Beutelchen (30g): 80 Gold
Dose (100g): 270 Gold

Nicht mehr auf Lager

Die folgenden Teesorten und -mischungen sind nicht mehr auf Lager. Tee ist ein Naturprodukt und von vielen Umweltfaktoren abhängig. So kann Tee von einem Baum in einem Jahr anders schmecken als im nächsten. Daher gehe ich jedes Jahr aufs neue auf die Suche nach Tees die den hohen Ansprüchen meines Ladens – und meiner Kunden entsprechen.

Auch wenn ich versuche Sorten über längere Zeit zu etablieren, kommt es doch immer wieder vor, dass sich kein würdiger Nachfolger für diese Geschmacksrichtung im Folgejahr findet. Entsprechend sind die folgenden Sorten derzeit nicht mehr im Portfolio:

  • Silbernadeln (grüner Tee aus Knurr’ka, Schnittermark)
  • Drachenbrunnen (grüner Tee aus Velynhafen, Malabal Tor)
  • Jademond (Pu’erh Tee aus Khenartis Rast)
  • Rubinrot (schwarzer Tee aus Narsis, Deshaan)

Impressum

Dieses Weblog ist ein publizistisches Angebot von

Johannes Borgwardt
Immanuelkirchstraße 14 c
10405 Berlin

Verantwortlicher im Sinne von § 5 TMG,
§ 55 Abs. 2 RStV und § 10 Abs. 3 MDStV

Johannes Borgwardt
Immanuelkirchstraße 14 c
10405 Berlin

Kontakt
E-Mail: webmaster [at] magische-kunstwerke.de

Haftung für Inhalte
Die Inhalte unserer Seiten wurden mit größter Sorgfalt erstellt. Für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der Inhalte können wir jedoch keine Gewähr übernehmen. Als Diensteanbieter sind wir gemäß § 7 Abs.1 TMG für eigene Inhalte auf diesen Seiten nach den allgemeinen Gesetzen verantwortlich. Nach §§ 8 bis 10 TMG sind wir als Diensteanbieter jedoch nicht verpflichtet, übermittelte oder gespeicherte fremde Informationen zu überwachen oder nach Umständen zu forschen, die auf eine rechtswidrige Tätigkeit hinweisen. Verpflichtungen zur Entfernung oder Sperrung der Nutzung von Informationen nach den allgemeinen Gesetzen bleiben hiervon unberührt. Eine diesbezügliche Haftung ist jedoch erst ab dem Zeitpunkt der Kenntnis einer konkreten Rechtsverletzung möglich. Bei Bekanntwerden von entsprechenden Rechtsverletzungen werden wir diese Inhalte umgehend entfernen.

Urheberrecht
Das Urheberrecht der Inhalte des hier veröffentlichten Blogs liegt, wenn nicht anders gekennzeichnet, beim obigen Autor.